FGr. Notversorgung / Notinstandsetzung (N)

Diese Fachgruppe gibt es im Ortsverband Iserlohn seit Mitte 2019.

Durch die Umstrukturierung der Fachgruppe Beleuchtung Typ A und der Bergungsgruppe 2 entsteht so die neue Fachgruppe Notversrgung / Notinstandsetzung. Diese Fachgruppe verfügt über spezielle Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung. Darüberhinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle Teileinheiten des THW zur Verfügung.

Hauptaufgaben:

- Arbeiten am und im Wasser

- Ausleuchten von Punkteinsatzstellen, Flächen und Strecken

- Elektroarbeiten bis 50 kVA

- Pumparbeiten bis 5000 l/min

- Sicherstellung und Transport von Personal und Gütern (Land und Wasser)

- Notunterbringung von Einsatzkräften

- Notversorgung von Betroffenen und Einsatzkräften

Charakteristisches Gerät:

  • Schweiß- und Brennschneidegerät
  • Kettenmotorsägen
  • Atemschutzgerät-Ausstattung
  • Rettungsausstattung
  • Krankentransportausstattung
  • Tauchpumpe 400 l/min
  • Hebekissenausstattung
  • Trennschleifer
  • Heber, hydraulisch
  • Bohr- und Aufbrechhammer
  • Hebe-/ Pressgerät 16t
  • Spreizer
  • Schneidgerät
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Windenstützen
  • Leitern
  • Greifzug
  • Großbeleuchtungsgerät mit einer Lichtpunkthöhe >15 m
  • Stromerzeuger 5 kVA, 230/400V
  • verschiedene Leuchten-/ Flutlichtleuchtensätze
  • Energieverteilersatz 32/16 A

 Fahrzeuge:

Mehrzweckkraftwagen, 4,5t Nutzlast, geländegängig, Gruppenfahrerhaus, Pritsche, Plane, Ladebordwand, 1+6 Plätze

Mannschaftslastwagen, MLW 3t Nutzlast, geländegängig, Gruppenfahrerhaus, 1+8 Plätze


Anhänger, Stromerzeugungsanlage (SEA) 40 kVA mit Lichtmast 7m Höhe 4x 1000W Halogenscheinwerfer (nur bei örtlichem Bedarf)

Anhänger mit Lichtmast mit 6 Scheinwerfern je 1 kW bzw. 1,5 kW oder vergleichbare Hochleistungsleuchten und Stromerzeuger, 20 kVA Leistung